Sascha Babel startet bei der Deutschen Meisterschaft U18

27./29.07.2019 - Ulm - Zum krönenden Abschluss der Leichtathletik-Meisterschaftssaison fanden am vergangenen Wochenende in Ulm die Deutschen Meisterschaften für Nachwuchsathleten der AK U20/U18 statt. Nachdem bereits vor 3 Wochen unser Nils Kremling in Bremen erstmals bei einer Deutschen Meisterschaft in der AK U16 starten durfte schaffte Sascha Babel in der AK U18 die Qualifikationsnormen für die 110 m Hürden, die 100 m und die 200 m.

Ulm 2019 Sascha webAK U 18 bedeutet, dass in dieser Wertung die 16 und 17jährigen, d.h. die Jahrgänge 2002 und 2003, starten dürfen. Sascha Babel (auf dem Bild mit Start-Nr. 413) hat jedoch das gewisse Handicap, dass er zwar Jahrgang 2003 ist, jedoch erst im Dezember 2019 16 Jahre alt wird. Insofern kann man davon ausgehen, dass er in Ulm in dem starken Starterfeld der besten deutschen Sprinterjungs einer der Jüngsten gewesen sein dürfte.

Umso bemerkenswerter sind seine Leistungen in allen drei Disziplinen zu werten, wobei er jedoch sein Ziel, Erreichen der Finalläufe, jeweils knapp verpasste. Besonders ärgerlich war sein Halbfinale am Freitag über die 110 m Hürden, in dem er mit 14,53 sek. die insgesamt 13. Zeit erreicht, jedoch mit seiner Zeit als Bayerischer Meister vor zwei Wochen in 14,34 sek. den Endlauf erreicht hätte.

Sicher noch schwieriger sollte am Samstag das Erreichen des Endlaufs über 100 m werden. Hierbei musste das Überstehen des Vorlaufs (in 11,16 sek.) bereits als Erfolg angesehen werden. Eine Zeit von unter 11 Sekunden, die für den Finallauf erforderlich gewesen wäre, war zumindest bei diesem Lauf noch nicht möglich. Dies sollte aber nur eine Frage der Zeit sein und dann bei der DM 2020 für das Finale reichen. Ergebnisliste