Nils Kremling - Siebter bei der Deutschen Mehrkampfmeisterschaft

01./02.02.2020 - Leverkusen/München - Ein tolles Wochenende für die Wendelsteiner Leichtathleten

Nils Kremling belegt bei der Deutschen Hallenmeisterschaft den 7. Platz; Tim Kraus und Sascha Babel werden in München Bayerische Hallenmeister.

Deutsche Siebenkampf-Hallenmeisterschaft in Leverkusen

Nils Kremling (U18) belegte nach 2 Tagen voller Spannung und Dramatik einen überragenden siebten Platz, wobei die Plätze 1 - 3 an Athleten des älteren Jahrgangs 2003 gingen.

Nils Leverk2020 Stab2 webBegann der 1. Teil des Wettkampfes mit den Disziplinen Sprint, Weit und Kugel noch im Rahmen der Erwartungen, so wurden zum Abschluss dieses Tages die Nerven seines Trainers Christian Gußner und seiner Fans erstmals extrem strapaziert. Beim abschließenden Stabhochsprung begann er nach einem hoffnungsvollen Einspringen mit einer Anfangshöhe von 3,00 m, hatte dann jedoch Probleme im Anlauf und startete mit 2 Fehlversuchen. Erst im 3. Versuch blieb die Latte trotz Berührung liegen. Letztendlich schaffte er dann mit 3,40 m noch eine persönliche Bestleistung. Trotzdem bleibt festzustellen, dass sich gerade im Stabhochsprung (die Besten springen mindestens einen Meter höher) die fehlenden Trainingsmöglichkeit in Wendelstein bemerkbar macht und er dadurch am 1. Tag auf Platz 10 abrutschte.

Nils Leverk2020 Weit web

Am 2. Tag konnte sich Nils nach einem ordentlichen 60 m-Hürdensprint und hartem Kampf über die 1.000 m noch auf den 7. Platz vorarbeiten. Dazwischen lag wieder eine Nervenschlacht, wobei er dann beim Hochsprung mit 1,71 m den Schaden letztendlich doch noch in Grenzen halten konnte.

Ein weiterer großartiger Erfolg für die TSV-Leichtathletik nachdem Nils im letzten Jahr bereits den 6. Platz bei der Dt. Meisterschaft über die 300 m belegte. Ergebnisliste

Bayerische Hallenmeisterschaft in München

Tim Hoch2020

Ebenfalls überragende Leistungen zeigten Sascha Babel und Tim Kraus (beide U18), die mit persönlichen Bestleistungen Bayerische Meister wurden. Dabei schaffte Tim das Kunststück sich im Hochsprung um 7 cm zu steigern und seinen Wettbewerb mit 1,93 m (!) zu gewinnen. Sascha startete über die 60 m Hürden voll durch und gewann überlegen in 8,18 sec. Über die 60 m flach steigerte er sich ebenfalls auf 7,02 sec. und belegte damit mit einer Hundertstel Rückstand den 2. Platz. Den kompletten Medaillensatz machte er mit seinem dritten Platz über die 200 m voll.

Unsere weiteren Teilnehmer waren Lukas Knäblein (U18), Anna Latzko (U20) und Emy Kraus (W 15). Auch Emy steigerte sich über 60 m auf 8,07 sec., verpasste aber gegen eine starke Konkurrenz um 2 Hundertstel das Finale und wurde damit Neunte. Ebenfalls Neunter wurde Lukas über 60 m Hürden in 9,12 sec. Anna konnte erkältungsgeschwächt im Hochsprung leider an ihre 1,67 m von der Nordbay. Meisterschaft nicht ganz anknüpfen und belegte mit 1,61 m (höhengleich mit der Vierten) den 7. Platz. Ergebnisliste

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.